Großes Hallenturniers der C-Jugend-Fußballer

Hallensprecher und Mitorganisator Justus Baro nahm die Ehrung für den besten Spieler Leo Karlin (re.) und den besten Torwart Ole Niklas Kohlhoff (li.) vor.

Die JSG Emstek/Bethen/Höltinghausen hat am vergangenen Wochenende in der Dreifeldturnhalle in Emstek ein großes C-Jugend-Turnier ausgerichtet. Neben dem Gastgeber, der zwei Teams gestellt hat, waren weitere sechs Mannschaften aus dem norddeutschen Raum bei diesem interessanten Wettstreit am Start. Nach der Gruppenphase, bei der in zwei Fünfer-Gruppen nach den Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt wurde, war das Turnier für beide Mannschaften der gastgebenden JSG allerdings leider bereits beendet.

Besser machten es unter anderem die Kicker der JSG Garrel/Varrelbusch, die sich im ersten Halbfinale durch ein Penaltyschießen gegen die JSG Wilhelmshaven durchsetzen konnten – nach der regulären Spielzeit hatte es unentschieden gestanden. Das zweite Halbfinale musste ebenfalls per Penaltyschießen entschieden werden: Hier behielten die Kicker des VfL Oldenburg die Oberhand gegen die Altersgenossen von BW Papenburg.

Die C-Jugend der JSG Garrel/Varrelbusch hat das große Hallenturnier in Emstek gewonnen und stellte mit Leo Karlin (untere Reihe 2. von rechts) darüber hinaus den besten Spieler des Turniers.

Anschließend setzte sich im Spiel um Platz drei die Mannschaft von BW Papenburg gegen die JSG Wilhelmshaven durch. Im Finale um den Turniersieg trumpfte die Mannschaft der JSG Garrel/Varrelbusch groß auf und besiegte die Oldenburger Nachwuchskicker nach einem tollen Spiel verdient mit 3:1 Toren. Darüber hinaus wurde Leo Karlin von der JSG Garrel/Varrelbusch zum besten Spieler des Turniers gewählt, während Ole Niklas Kohlhoff vom VfL Oldenburg als bester Torhüter ausgezeichnet wurde.

Die Organisatoren der JSG Emstek/Bethen/Höltinghausen haben sich bei der Siegerehrung nochmal ausdrücklich bei den zahlreichen Sponsoren für die tolle Unterstützung bedankt und den Eltern der Spieler für die großartige Bewirtung der Gäste ein großes Lob ausgesprochen.

Jugendorchester erhält Erlös

Mit Freude konnten die Organisatoren den Erlös vom Adventsblasen überreichen. Das im letzten Jahr gegründete Jugendorchester Höltinghausen freut sich über den Scheck in Höhe von 1.800€. Mithilfe dieser Unterstützung sollen T-Shirts angeschafft werden, um für zukünftige Autriffte und Aktionen einheitlich gekleidet zu sein.

Das Jugendorchester Höltinghausen

Seit August treffen sich die 17 Kinder einmal wöchentlich und werden von einem engagierten Ausbildungsteam an das Musizieren herangeführt. Dabei stehen neben der Musik auch regelmäßig Spiel und Spaß auf dem Programm, bei dem alle Kinder mit großer Begeisterung dabei sind.

Gemischter Chor Cäcilia – beständig und lebendig

56. Generalversammlung

Der Vorsitzende Georg Albers eröffnete die Generalversammlung in der ehemaligen Gaststätte Roski in Höltinghausen. Die Generalversammlung schließt die Versammlung des Chores „Happy Notes“ mit ein.

Zu Beginn erinnerte er an die verstorbenen Clemens Giere (ehemaliger Dirigent), Ludger Meyer sowie Ernst Schramm (Mitglieder). In Erinnerung an ihr Mitwirken und ihrer Verdienste hielt die Versammlung eine Gedenkminute ab.

Unser Vorsitzende Georg Albers in seinem Element.

Nach einem gemeinsamen Essen standen im Mittelpunkt der lebendigen Versammlung Berichte, Ehrungen und Danksagungen, Wahlen sowie zukünftige Planungen.

Berichte

Verlesenes Protokoll (Schriftführerin Monika Götting) sowie Chronik von 2022 wurden einstimmig genehmigt. Der Bericht von „Happy Notes“ wird von Ann Katrin Plaspohl vorgetragen. Der Chor Happy Notes zählt zum heutigen Zeitpunkt 24 Mitglieder. Sie führte aus, dass zukünftig an der Probenbeteiligung ihrer Chormitglieder gearbeitet werden wird. Weiterlesen

In´t Klooster is de Düvel los!

Für die Höltinghauser Theaterspieler wird es ernst. Die Proben für die plattdeutsche Komödie „In´t Klooster is de Düvel los“ laufen bereits seit einigen Wochen. Noch hakt der Text, aber wenn sich der Vorhang zum ersten Mal hebt, wird jeder Satz sitzen, davon ist Regisseurin Elke Behrens überzeugt.
Trotz zwei Jahren „Zwangspause“ kann der Theaterverein wieder auf langjährige und erfahrene Akteure zurückgreifen. Neben den Schauspielern garantiert Maria Espelage als Souffleuse für den reibungslosen Textfluss, Sandra Herzog und Julia Wehkamp sorgen für das gute Aussehen der Spieler und Erika Schröder mit ihrem gesamten Bühnenbauteam für das tolle Bühnenbild. Alle Aufführungen sind zum ersten Mal in der Grundschule Höltinghausen. Hierfür dankt der Theaterverein der Grundschule Höltinghausen und auch der Gemeinde Emstek, die es ermöglicht haben, dass in Höltinghausen überhaupt Theater gespielt werden kann.
Zum Stück:
Im kleinen Kloster Sankt Nepomuk ist die Welt augenscheinlich in Ordnung. Doch hinter der klösterlichen Fassade geht es munter drunter und drüber. Der Klosterleiter Vater Tobias (Eduard Herzog) hat permanent Frauengeschichten. Sein Braumeister Willi (Daniel Schnieders) schaut regelmäßig zu tief in seinen Bierkrug und Gärtner Hanno (Stefan Thyen) baut im Klostergarten heimlich Haschisch an. Alle drei wissen um ihre Verfehlungen, dennoch führen sie ein zufriedenes und glückliches Leben. Bis eines Tages der Kardinal einen Aufpasser ins Kloster einschleust.. den Teufel oder besser gesagt: Frau Äbtissin Walburga Teufel (Bernadette Thole). Und die macht ihrem Namen wahrhaftig alle Ehre. Das süße Leben scheint ein jähes Ende zu haben. Das Klostertrio jedoch schmiedet zusammen mit ihrem Freund, dem Bestatter Jan-Fiete (Christoph Kock) einen raffinierten Plan, um die Äbtissin wieder loszuwerden. Leider hat der Plan diverse Lücken und ist an Irrsinn kaum zu überbieten.
Ferner spielen aktiv auf der Theaterbühne – Bettina Lager, Putzfrau, Josef Schönig, Polizist, Stefanie Künnen, Postbotin und Hilde Haselhorst, nervige Ehefrau von Jan-Fiete.
Die Generalprobe für die Kinder ist am Samstag, 10.03.2023 um 15.00 Uhr.
Weitere Vorstellungen sind am Freitag 17.03., Samstag 18.03., Samstag, 25.03. und Samstag 01.04. jeweils um 19.30 Uhr, am Sonntag 26.03. um 18.00 Uhr.
Die Seniorenvorstellung mit Kaffee und Kuchen ist am Dienstag 28.03.2023 um 15.00 Uhr.
Karten gibt es im Vorverkauf am 11.02. von 15-17 Uhr und am Sonntag 12.02. von 10-12 Uhr im Pfarrheim Höltinghausen.
Wi freit us up jau!

Hermann Behrens folgt auf Alfons Wilgen

v.l.: Hermann Behrens, Alfons Wilgen, Albert Böckmann (1. Vorsitzender Heimatverein)

Alfons Wilgen war der letzte Bezirksvorsteher in Höltinghausen. Diese Aufgabe übernahm er 1997 von Hans Wempe.
Zu seinen Aufgaben gehörte, Glückwünsche des Dorfes und ein Geschenk im Namen des Dorfes bei goldenen Hochzeiten zu überbringen. Das Amt des Bezirksvorstehers wurde 2017 abgeschafft. Die Aufgabe ist geblieben und wurde von ihm immer vorbildlich ausgeführt.
In letzter Zeit fällt ihm die Erfüllung dieses Auftrages zunehmen schwerer und er wollte das gern weitergeben.

Nach kurzer Bedenkzeit hat sich Hermann Behrens bereit erklärt, dieses Amt zu übernehmen und auf dem Klönaben am 21.1.2023 fand dann die offizielle Übergabe von Alfons Wilgen an Hermann Behrens statt.

Auf Hermann wartet in diesem Jahr viel Arbeit. Allein 11 goldene Hochzeiten stehen ins Haus. Diamantene und Eiserne Hochzeiten kommen noch dazu.

Die Finanzierung der Geschenke stellte für Alfons eine Herausforderung dar. Damit Hermann einen einfachen Start hat, wurde in der letzten Dorfrunde von den Vorständen der Vereine beschlossen, eine erste Finanzierung sicherzustellen. Dazu stellt jeder Verein pro Mitglied 1€ zur Verfügung. Damit sollte das erste Jahr finanziell abgesichert sein.

Wir wünschen Hermann viel Spaß bei dieser ehrenvollen Aufgabe und schon mal vorweg “Vielen Dank“.

Neue Trikots und Jacken für Spieler der I. F-Jugend

Die Nachwuchskicker der I. F-Jugend des SV Höltinghausen sind gleich zweifach mit einem neuen Outfit ausgestattet worden: Vom „B & D Frischehof“ aus Egterholz/Garthe hat das Team kürzlich einen neuen Trikotsatz bekommen. Die Mannschaft sowie ihre Betreuer bedankten sich mit einem Präsent beim Sponsor Georg Deeken für die großzügige Spende.

Darüber hinaus haben die sportlichen Kids neue Aufwärm-Jacken für die
kältere Jahreszeit bekommen. Diese wurden gestiftet von der Firma „VOGAHElektrohandel GmbH“ aus Halen. Auch hier gab es für Sponsor David von der Gathen als Dankeschön ein Präsent von den F-Jugendlichen.

Tischtennis-Vereinsmeisterschaften beim SVH

Die vier Erstplatzierten (A-Gruppe) der SVH-Vereinsmeisterschaft (v.li.): Rico Frank, Dieter Thoben, Jesko Koopmann und Martin Meckelnborg (Vereinsmeister). Markus Möller (re.) war für die Durchführung des Turniers verantwortlich.

Nach der Coronapause in den letzten beiden Jahren konnten am vergangenen Wochenende endlich wieder die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des SV Höltinghausen durchgeführt werden. Knapp 20 Spieler waren in die Höltinghauser Sporthalle gekommen ein, um ihren Vereinsmeister 2023 zu ermitteln.

Gespielt wurde in vier Gruppen, wobei sich die jeweiligen Gruppenersten und -zweiten für das Viertelfinale der A-Gruppe qualifizierten und die Gruppendritten und -vierten in die Viertelfinals der B-Gruppe eingezogen sind. Weiterlesen