Appel-Schnack hat begonnen

Zum 6. Appel-Schnack hat der Kulturkreis Höltinghausen jetzt eingeladen. Gleich der erste Termin an diesem Samstag war gut besucht. Neben der Verarbeitung von eigenem Obst wurden bei Kaffee und selbstgemachten Apfelkuchen nette Gespräche geführt. Auch frischgepresste Säfte konnten probiert werden. Premiere hatte in diesem Jahr das Pressen von Weintrauben. Dies klappte überraschend gut und war sehr ertragreich. Wer noch Interesse hat, sein eigenes Obst zu pressen und zu Saft zu verarbeiten, hat hierzu am 28. September und am 12. und 26. Oktober die Möglichkeit. Mithilfe ist an diesen Tagen ausdrücklich erwünscht. Anmeldungen bitte bei Sigi Schwarzer (04473-947017 oder 0171/9048844). Die kleine Handpresse kann auch an Kindergärten und Schulen ausgeliehen werden. Für das Pressen größerer Mengen kann zu jeder Zeit ein Termin mit der Apfelmosterei Oevermann, Flachsmoor 2, unter 04473-928672  vereinbart werden.

AllSounds begeistert das Publikum

Wieder einmal ein toller Erfolg war die diesjährige Kultnacht. Nach den schlechten Wettervorhersagen wurde kurzfristig ein riesiger Fallschirm über das Gelände gespannt. Dies brachte neben der sehr angenehmen Atmosphäre auch etwas gefühlte Wärme auf den Veranstaltungsplatz. Die Gruppe All Sounds begeisterte dann das Publikum mit ihrer Mischung aus Rock und Pop der vergangenen Jahrzehnte. Wer nicht tanzen wollte, sang dann häufig die bekannten Texte mit. Ein herzliches Dankeschön an die vielen Helfer. Hier sei an dieser Stelle besonders Ludger Dinklage genannt, der ganz spontan seinen großen Teleskoplader zur Verfügung stellte, so dass der Fallschirm auch in luftiger Höhe hängen konnte.

Hölker Kultnacht Nr. 6

Der Kulturkreis Höltinghausen und Umzu lädt am kommenden Samstag (7.09.) ein zur 6. Kultnacht in Park der Baumschule Pöhler. Die Gruppe Allsounds mit Franz-Josef und Rainer Emke, Karin Hovehne, Peter Müller-Maibaum und Georg Deeken wird  auch in diesem Jahr musikalisch unterstützt von Norbert Volker und Jörg Petersen aus Hannover. Bei klassischen und rockigen Oldies können sich die Besucher beim Tanzen vorausgaben oder auch einfach nur die Musik genießen.

Mit den üblichen Getränken und frisch gegrillter Bratwurst sollte dies wieder eine kurzweilige Nacht werden.

Einlass ist ab 19 Uhr. Eintritt: 8 Euro.

Scheunensingen – diesmal draußen!

Am kommenden Samstag (24.08.) ist der Chor Bevern zu Gast beim Kulturkreis Höltinghausen. Unter dem Motto „Scheunensingen – diesmal draußen“ wird eingeladen zum Zuhören, Zuschauen und besonders zum Mitsingen. Der Chor Bevern ist bekannt geworden durch sein Scheunensingen an verschiedenen Orten in der Gemeinde Essen und umzu.  Ein sehr vielfältiges Programm auf gesanglich hohen Niveau unter der Leitung von Rainer Brüggehagen erwartet die Gäste.

Beginn ist um 20 Uhr im Park der Baumschule Pöhler. Der Eintritt ist frei.

Freiluftfrühstück im Park

 

Eine Neuerung im Programm des Kulturkreises Höltinghausen ist das Freiluftfrühstück. Alle die Lust haben, einen schönen Vormittag im Park der Baumschule Pöhler zu erleben und beim gemeinsamen Frühstück ins Klönen zu kommen, sind hierzu herzlich eingeladen. Die Gäste können sich ein lauschiges Plätzchen suchen und gemeinsam mit den anderen Gästen ein Frühstück in ganz besonderer Atmosphäre genießen. Eines vorweg: Plastikgeschirr ist hier absolut verpönt. Los geht es an diesem Sonntag um 10.30 Uhr. Das Wichtigste: Jeder Teilnehmer bringt seinen Anteil zum großen Frühstücksbufett mit. Hierzu gehören natürlich auch die Getränke. Die Organisatoren stellen lediglich Tische und Stühle bzw. Bänke. Es darf alles auf den Tisch kommen. Wer Lust hat, darf auch gerne Spiele oder Instrumente mitbringen. Jonglieren, singen oder musizieren: jeder kann den Vormittag mitgestalten. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

:

Kulturkreis – Kleines Jubiläum

Am 14. Juni 2014 war es soweit. Der neu gegründete Kulturkreis Höltinghausen und Umzu startete mit seinem breitgefächerten Kulturprogramm im Park der Baumschule Pöhler. Siegfried Schwarzer, Siggi Tebben, Leslie Pöhler, Aloys Pöhler, Heike Kulessa, Werner Espelage, Franz-Josef Emke sowie Walter Blömer waren die Gründungsmitglieder, deren Idee es war, etwas mehr Kunst und Kultur nach Höltinghausen zu bringen. Im Folgejahr kam dann noch Sigrid Ortmann hinzu und seit kurzer Zeit ist auch  Elisabeth Schlömer dabei.

An der Stelle, wo einst ein Hühnerstall gestanden hat, wurde der Kulturpavillon Hölker Häuhner Huus errichtet. Unter dem Motto „Ausgegackert – jetzt gibt es a cappella“ begann die Veranstaltungsserie mit der Gruppe „quintessence“, einer A-capella-Formation aus Oldenburg. Seinerzeit hießen die Mitglieder des Kulturkreises die vielen Zuschauer mit einer eigenen Version von „Ich wollt ich wär ein Huhn“ herzlich willkommen. Weiterlesen

Jubiläumskonzert mit „quintessence“

Der Kulturkreis Höltinghausen und Umzu lädt herzlich ein zum Jubiläumskonzert mit der a capella Gruppe „quintessence“.

Vor fast genau 5 Jahren startete der Kulturkreis mit genau dieser Gruppe sein vielfältiges Programm, welches mittlerweile über die Kreisgrenzen hinweg zu einem Anziehungspunkt in Sachen „Kultur und mehr“ geworden ist. Darauf sind wir alle sehr stolz. Es ist wirklich ein Grund zum Feiern!

Beginn ist um 20 Uhr im Park vor dem Kulturpavillon Hölker Häuhner Huus. Karten gibt es im Vorverkauf in der Baumschule Pöhler sowie bei der Buchhandlung Terwelp in Cloppenburg für 12 Euro. Die Abendkasse ist geöffnet.

Mittagskonzert – Schattenplätze begehrt

Regnet es oder bleibt es trocken?? Diese bange Frage stellten sich die Mitglieder vom Kulturkreis Höltinghausen und Umzu vor dem Mittagskonzert mit der Gruppe „Last Train“ am vergangenen Sonntag. Das Ergebnis: Die etwa 180 Besucher waren bemüht, ein schattiges Plätzchen zu finden, um sich echten handgemachten Rock´n Roll und Blues anzuhören. Die Sonne meinte es am Sonntag gut und hatte ihren Anteil an einem schönen Konzert. Die leckeren Mittagssuppen (Spargel- und Gyrossuppe) kamen bei den Gästen gut an und so manches Kaltgetränk löschte den Durst. Eine gelungene Veranstaltung.

Kulturkreis – Mittagskonzert mit „Last Train“

Mit einem Mittagskonzert wird die diesjährige Freiluftsaison des Kulturkreises Höltinghausen und Umzu am kommenden Sonntag eingeläutet.

Fünf Urgesteine der Cloppenburger Musikszene rund um Peter Blase spielen Songs der 60er und 70er Jahre in eigenen Interpretationen und halten die Fahne des handgemachten Rock´n Roll und Blues hoch.

Beginn ist um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zur Stärkung gibt es eine Mittagssuppe sowie die üblichen Getränke.

 

 

 

 

Die Schöpfung bewahren – Aber wie?

Am kommenden Sonntag (28. April) lädt der Kulturkreis Höltinghausen und Umzu ein zum Thema DIE SCHÖPFUNG BEWAHREN – Aber wie? Wege zu einer ökologischen und gerechten Gesellschaft. Als Referent hierzu konnte Hans Thie gewonnen werden. Hans Thie, ein echter Hölker Junge, ist Referent für Wirtschaftspolitik der Bundestagsfraktion DIE LINKE und Publizist (Zeitungen, Zeitschriften und Bücher).

Heute ist es eine Gewissheit: Luft, Wasser und Böden sind mit Schadstoffen überladen und die Rohstoff-Quellen laufen leer. Besonders der Klimawandel verlangt schnelles und radikales Handeln. Jeder einzelne Mensch kann mit seinem Verhalten Umwelt und Ressourcen schonen. Nötig sind Veränderungen in Produktions- und Lebensweise. Dabei müssen Ökologie und Gerechtigkeit Hand in Hand gehen, sagt Papst Franziskus. Anhand von Beispielen soll das Thema diskutiert und lokale Aktivitäten angeregt werden.

Der Eintritt ist frei. Beginn der Veranstaltung ist um 17 Uhr. Einlass ab 16.30 Uhr. Alle sind herzlich willkommen.