Irischer Abend gut besucht

Auf eine gut Resonanz ist der Irische Abend bei Roski gestoßen. Viele Hölker und auch Besucher von Außerhalb waren gekommen, um einen geselligen Abend in der gemütlichen Atmosphäre  der ehemaligen Gaststätte zu genießen.

Die schön dekorierten Räumlichkeiten, die Möglichkeit zum Dart spielen und im Hintergrund irische Musik ließen keine Langeweile aufkommen. Bei Guinness, Wein und anderen Getränken gab es viel zu erzählen und am Ende waren sich alle einig:

Diese Art von Veranstaltung sollte häufiger angeboten  werden .                                                        

Die Hölker Kulturfreunde werden zukünftig weitere Themenabende anbieten, an deren sich sowohl die Höltinghauser Bevölkerung sowie auch alle anderen Interessierten zu einem gemütlichen Klönschnack treffen können.

 

Jetzt gibt es erst eine kurze Winterpause, bevor es im März/April mit Veranstaltungen der Hölker Kulturfreunde weiter geht.

 

Wir freuen uns schon auf Euch.

Irischer Abend bei Roski

Die Hölker Kulturfreunde machen die dunkle Jahreszeit ein bisschen heller.

Seit einiger Zeit ist die ehemalige Gaststätte Roski im Dorfkern von Höltinghausen zu neuem Leben erweckt worden. Die Kneipe sowie der Saal lassen viele schöne Erinnerungen an vergangene Zeiten wach werden. Viel zu schade, um nicht mit neuem Leben gefüllt zu werden: Da kam uns von den Hölker Kulturfreunden die Idee, einen fröhlichen irischen Abend zu planen, wie er in Irland in den berühmten Irish Pubs begangen wird.

Urgemütlich begrüsst die schummrig beleuchtete Theke ihre Besucher. Hier gibt es neben den üblichen Getränken echtes irisches Dunkelbier, das berühmte Guinness. Irische Musik und natürlich das Dartspiel dürfen nicht fehlen.

 

Los geht es am Samstag, den 26.November 2022 um 18 Uhr; bis 22 Uhr darf gefeiert werden, der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf viele Besucher!

 

Zeitensprung 20

Beilage No.339 der „Nachrichten für Stadt und Land“ von Sonnabend, 11.Dezember 1915

Höltinghausen, 9.Dez. Heute wurde hier durch den Gendarmeriewachtmeister aus Emsteck der berüchtigte Einbrecher Zimmermann Heinrich Th. festgenommen und nach Cloppenburg transportiert. Th. hat viele schwere Einbruchdiebstähle in den letzten Monaten in den Amtsbezirken Cloppenburg und Vechta verübt. Im September war Th. schon einmal festgenommen, brach aber aus dem Gefängnis aus und trieb sich seitdem hier in der Gegend umher, bis ihm heute das Schicksal ereilte. Er war in das Haus eines Landwirts drei Nächte hintereinander eingebrochen, so daß alles in Angst und Schrecken lebte, zumal fast alle Männer im Felde stehen; jetzt wird er vorerst wohl nicht nach hier zurückkehren.

Hölker Kulturfreunde — Faszination Kleinwindanlagen

Faszination Kleinwindanlagen

Strom selber erzeugen –  Wie geht das?

Da sich die Gesetzeslage für die Errichtung von genehmigungsfreien Kleinwindanlagen geändert hat, dürfte das Interesse daran, solche zu errichten oder selber zu bauen, gestiegen sein. Aus diesem Grund haben die Hölker Kulturfreunde am 13. November um 16.00 Uhr Bernd Rickermann aus Ahmsen von der Belu-Ugandahilfe e.V. eingeladen. Er wird an Hand von Bildern, Kurzfilmen usw. berichten, wie er mit seinem Team im Rahmen der „Hilfe zur Selbsthilfe“ Kleinwindmühlen und Wasserpumpen mit Einheimischen errichtet hat. Die Mühlen in handwerklicher Fertigung von 3 – 7 Meter im Durchmesser wurden in langjähriger Arbeit von Prof. Horst Crome mit seinen Studenten an der Uni Bremen für Entwicklungs- und Industrieländer entwickelt. Sein Team unterstützt auch heute noch die Ugandahilfe.

Als weiterer Gast wurde Fiti Hillen aus Essen eingeladen. Er hat schon in den 80er Jahren in einem Volkshochschulkurs mit den Teilnehmern 24 Kleinwindmühlen gebaut. Darin waren z.B. Generatoren von einer Busfirma und automatische Getriebe aus DAF-Autos verbaut. Fiti Hillen ist inzwischen selber energieautark. Die Besucher werden hören, wie er das hinbekommen hat. Zudem kennt er den Markt für Kleinwindanlagen recht gut. So kann man vielleicht besser abwägen, ob sich ein Selbstbau lohnt. Vielleicht findet sich ja eine Selbstbaugruppe zusammen. Das weitere Vorgehen wäre dann zu besprechen. Eventuell könnte man einen Besuch des Testfeldes in Bremen vereinbaren, wo viele der von Prof. Crone und seinem Team entwickelten Anlagen jahrelang intensiv erprobt wurden und zum Teil noch in Betrieb sind.

Veranstaltungsort: ehemalige Gaststätte Roski, Kirchstraße 23 in Höltinghausen.

 

Zeitensprung 19

Nachrichten für Stadt und Land Elsfleth

19.3.1898

Emsteck, 15. März. Diese Nacht hat sich hier ein bedauernswerther Unglücksfall ereignet. Der Handelsmann Menke aus Höltinghausen hatte gestern Nachmittag Hafer geholt von Erlte bei Visbeck, hat bei der herrschenden ägyptischen Finsterniß den richtigen Weg verfehlt und ist mit Pferd und Wagen an und auf den Ortsbrunnen gerathen. Das Band (Rick) war etwa zwei Schritte bei Seite geschoben. Heute Morgen fand man die Pferde angebunden vor dem Wagen an der Straße stehen, fremde vorübergehende Personen haben an dem so dastehenden Gespann nichts Auffälliges gefunden. Die Nachbarn aber, welche Wasser holen wollten, vermutheten gleich, daß hier ein Unglück vorliege, man suchte nach und fand zunächst einen Hut im Brunnen, weitere Nachforschungen brachten auch die Leiche an das Tageslicht. Das Unglück muß sich um 12 oder 1 Uhr ereignet hab en, denn um diese Zeit haben die Hunde der Nachbarn ein außergewöhnliches Gebell angeschlagen. Es ist anzunehmen, daß Menke beim Absteigen vom Wagen, um sich nach dem Hinderniß umzusehen, in den Brunnen stürzte. Sollte nicht endlich die Zeit kommen , daß im Orte Straßenlaternen aufgestellt werden? So fragt mit Recht das „El. Wochenbl.“.

Liederabend bei Roski

Die Hölker Kulturfreunde laden für Sonntag, 9.10.2022, um 16 Uhr herzlich ein zu einem Liederabend bei Roski in Höltinghausen.

Der Eintritt ist frei.

Als sich die Musiker Karsten Zäck und Lutz Kaminski vor 10 Jahren musikalisch zusammenfanden, ging es ihnen zunächst um ein ein spezielles romantisches Duett von einer ansonsten extremen Rockgruppe. Schnell wurde klar: so viele andere Duette wollen gesungen sein aus den verschiedensten Richtungen, wie etwa den  Everly Brothers, die ursprünglich Vorbild warten für Simon & Garfunkel. Oder Folk. Aber auch Reinhard Mey bietet sich im Duett an. Sicherlich auch wiedergehört werden u.a. die Beatles, Bob Dylan, Sting oder auch Hannes Wader.

Mehr braucht es nicht: Gitarre und zwei Stimmen.

Hölker Appelschnack

Eigene Apfelernte zu Saft machen

Die Hölker Kulturfreunde und die Familie Oevermann laden wieder zum Appelschnack nach Höltinghausen ein. Jeweils samstags am 24.9. und 1.10.2022 von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr werden auf dem Hof Oevermann, Flachsmoor 2 in Höltinghausen eigene Äpfel gepresst. Der Saft wird  pasteurisiert und abgefüllt. Dabei kann beim Abfüllen und an der Waschanlage geholfen werden. Auch der auf dem Hof Oevermann stehende Steinbackofen ist angeheizt. Die Kinder können dort z. B. Apfeltaschen, Brötchen, usw. backen. Auch mitgebrachter Brotteig kann mit in den Ofen geschoben werden. Mit einer kleinen Saftpresse können die Kinder ihren eigenen Saft pressen und in mitgebrachte Flaschen abfüllen. Die kleine Presse kann auch nach Absprache an Kindergärten oder Schulklassen ausgeliehen werden. Infos zur Ausleihe und zum Apfelschnack gibt es bei Oxana Oevermann, 04473-928672.

Bahnhof – neue Hinweistafel

Nachdem die alte Hinweistafel auf den Bahnhof und seine Geschichte im Frühjahr scheinbar mutwillig zerstört wurde, ist diese jetzt wieder erneuert worden.

Am Bahnübergang kann sich jetzt wieder jeder über die Entwicklung der Bahnstrecke informieren. Per QR-Code gibt es weitere Informationen für Interessierte.

Hoffen wir mal, dass die Hinweistafel nun länger erhalten bleibt und sich die vielen vorbeifahrenden Fahrradfahrer  wieder informieren können.

Freiluft-Frühstück

Zum 2. Freiluftfrühstück in diesem Jahr laden die Hölker Kulturfreunde herzlich ein. Packt also Eure Siebensachen und kommt vorbei. Und vergesst nicht eure Kinder. Es ist Zeit zum Klönen, Kennenlernen und einfach nur Spaß haben. Für die Kinder gibt es Apfelpressen und Brotbacken. Wer Lust hat, etwas vorzutragen oder zum Besten zu geben, ist dazu herzlichst aufgefordert. Anmeldungen sind nicht erforderlich.