Zeittafel 1900 bis heute

5.-6.9.2015 50 Jahre Musikkorps Höltinghausen
11.7.2015 Inbetriebnahme der induktionsgesteuerten Auffahrhilfe (Ampel) auf die B213
10.10.2014 Einweihung des Regenrückhaltebeckens an der Schützenstrasse.
2012 Höltinghausen ist offiziell 600 Jahre alt und hat im Juli 1724 Einwohner. Die frühe Geschichte und die Besiedlung liegt aber weit in der Bronzezeit, was durch historische Funde beispielsweise des Höltinghausener Töpfchens und weiterer Urnenfunde 1914 und 1926 belegt ist. Namentlich tritt der Ort um 1360 mit dem Namen Westerhalen in Dokumenten auf. In den 600 Jahren sind die Schreibweisen jeweils so überliefert Holtinghus, Holtinchusen, Holtinghusen, Holtingehusen, Holtegehehusen. Nach der Übertragung ins Hochdeutsche wurde daraus Höltinghausen.
August 2011 Einrichtung der Don-Bosco Kinderkrippe
2011 Der Arbeitskreis Dorfentwicklung wurde gegründet
2000 150 Jahre Christ-Königs-Schützenbruderschaft Höltinghausen, es können noch Chroniken erworben werden.
1996 Gründung des Unternehmens Ulrich Knoll in der Schulstraße 5.
1995 Der Sportverein Höltinghausen feiert sein 75 jähriges Bestehen, die Spielerinnen und Spieler kommen wesentlich aus den Orten Halen, Hoheging und Höltinghausen. Abteilungen sind Fußball, Handball und Tischtennis.
1.7.1993 Einführung der 5-stelligen Postleitzahl 49685 für Höltinghausen. Vorher war sie 4593.
1992 Bau des Sport- und Schützenheims
1990 Deutsche Wiedervereinigung
1989 Genehmigung des Dorferneuerungsplans für Höltinghausen.
1987 Werner und Hildegard Blömer übernehmen das Unternehmen von den Eltern.
1986 Autobahn A29 freigegeben nach Wilhelmshaven (Jade-Linie)
1983-1993 Kampf um die alten Dorf- und Ortsnamen zur Einführung der neuen fünfstelligen Postleitzahlsystem behielten die Dörfer der Gemeinde Emstek und Gemeinde Molbergen erfolgreich dagegen. Wesentlich auf Initiative des Heimatvereins Höltinghausen konnte der Erfolg erreicht werden.
1983 Gründung der SIEVERDING Bauunternehmen GmbH im Eichenweg.
1982 Einweihung der Turnhalle neben der Grundschule in Höltinghausen
1979 Neubau der Grundschule.
1974 Gründungsjahr des Theatervereins.
8.3.1974 Gründung des Heimatvereins als Verschönerungsverein Höltinghausen.
1973 Gründungsjahr der Katholischen Landjugend in Höltinghausen.
15.4.1971 Eröffnung des Don-Bosco Kindergartens.
1970 Bau des Kindergarten Don-Bosco Kindergartens.
1968 Autobahn A1 freigegeben (Hansa-Linie)
1965 WIRKSTOFF Reinhold Kalvelage Höltinghausen
1965 Gründungsjahr Musikkorps in Höltinghausen
1964 Bau der Autobahn A1
1.7.1962 Gründung der Zimmerei Dinklage
1952 Gründung der deuka Deutsche Kraftfutterwerke GmbH Werk Höltinghausen
1952 St. Aloysius Höltinghausen und St. Marien Halen werden selbständige Kapellengemeinden
23.5. 1949 Gründung der Bundesrepublik Deutschland.
1948 Gründungsjahr Gemischter Chor Cäcilia in Höltinghausen
8.11.1946 Die Gemeinde Emstek gehört zum neu geründeten Land Niedersachsen. Das Land entsteht rückwirkend zum 1.111946 aus der Vereinigung der Länder Braunschweig, Freistaat Oldenburg und Schaumburg-Lippe mit dem zuvor gebildeten Land Hannover.
1945/1946 Britische Besatzungszone
1945 Gründung des Unternehmens Menke Gebäudetechnik durch Gerhard Menke in der Schützenstraße.
1939-1945 II. Weltkrieg.
Die Ehrentafel der Kriegsteilnehmer.
1942 Abwurf von Brandbomben in Höltinghausen (ohne Schaden)
1944 Fliegerangriff auf den Bahnhof Höltinghausen.
Gefangenenlager in Höltinghausen
1931 Errichtung der Hubertus-Brauerei in Höltinghausen
1926 Bau der Kirche in Höltinghausen.
19.4.1922 Großer Brand in Höltinghausen.
1920 Gründung der Viehhandlung Wessels von August Meyer.
1920 Wahrscheinliche Gründung der Feuerwehr Höltinghausen.
1920 Gründungsjahr Sportverein SV Höltinghausen von 1920 e.V.
1918 Der Freistaat Oldenburg tritt als Parlamentarische Demokratie an die Stelle des Großherzogtums Oldenburg.
1914-1918 I. Weltkrieg
Ehrentafel der Kriegsteilnehmer
Gefangenenlager in Höltinghausen, Belgier, Franzosen und Russen vom 20.03.1916 bis 8.12.1918
1909 Gründung der Spar- und Darlehnskasse
1906 Neubau der zweiklassigen Schule in Höltinghausen.
1902 Das Kalksandsteinwerk wird gegründet.
1900 Erstes Telefon der Gemeinde Emstek in Höltinghausen erhielt Branntweinbrennerei Lanfermann und Meyer.
Weitersagen mit ... Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this pagePin on Pinterest