Ehrentafel 1914-1918

Diese Ehrentafel hing viele Jahre in der Volksschule an der Kirchstraße in Höltinghausen. Nach dem Umzug der Schule 1980 in das neue Schulgebäude an der Schulstraße wurde die alte Schule verkauft.
Da kein geeigneter Aufbewahrungsort mehr vorhanden war, brachten Vertreter der Dorfgemeinschaft Höltinghausen die Tafel im September 1980 zu Hermann Bohnenpoll, Am Baumweg 9, 49685 Hoheging, der sie in seinem privaten Museum über Jahre in Ehren gehalten hat.
Am 28. Februar 2012 hat Hermann Bohnenpoll die Kriegerehrentafel an Pfarrer Heyer von der Pfarrgemeinde St. Margaretha Emstek übergeben. Mit der Bemerkung „Wenn diese Tafel einen würdigen Platz in Höltinghausen findet, gebe ich sie an den Ort zurück.“
Restaurierung:
Bevor die Ehrentafel einen neuen Rahmen erhalten hat, wurde sie von Martin Reiß, Brinkstraße 17, 49685 Emstek, restauriert. Jürgen Luttmer, Bilder Kramer, Osterstraße 46, 49661 Cloppenburg, hat dann den neuen Rahmen gefertigt.
Am 25. Juni 2012 haben Pfarrer Michael Heyer, Heinrich Menke, Franz Pöhler, Helga Thobe und Veronika Wendeln die Ehrentafel in der St.Aloysius – Kirche in Höltinghausen aufgehängt.

Hier sind die Gefallenen und Kriegsteilnehmer mit Bild aufgeführt. Sollten Kriegsteilnehmer hier nicht verzeichnet sein, siehe auch Berichte über die Kriegsteilnehmer im ersten Weltkrieg, bitte Unterlagen an Ludger Feldhaus schicken bzw. anrufen Tel. 04473-576.