Die Christ-Königs-Schützenbruderschaft Höltinghausen lud zur jährlichen Generalversammlung ein

Nach einer kurzen Andacht, gehalten von Pastor Franz Ortmann begrüßte Brudermeister Christian Schnittker die anwesenden Vereinsmitglieder auf das Herzlichste.
Dem Gedenken an die Verstorbenen der Bruderschaft schlossen sich die weiteren Tagesordnungspunkte an.
Nach dem Kassenbericht bestätigte Prüfer Dieter Uhlmann Kassenwartin Bianca Kock eine ordnungsgemäße
Kassenführung und somit eine saubere Bilanz. Dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig
stattgegeben.
Den Berichten von Brudermeister Christian Schnittker, Schriftführer Hermann Josef Warnke, Schießmeister Ralf Meyer und Jugend-Schießmeisterin Martina Scheffer-Lüken, schlossen sich die Teilneuwahlen an. Zur Wahl stand der Posten des stellv. Brudermeisters, des Zugführers 1. Zug, Fahnenträger und Kassenprüfer.
Für den, durch den Rücktritt von Franz Lübbe, vakanten Posten des stellvertretenden Brudermeisters wurden aus der Versammlung Arnold Niehaus und Renè Busse vorgeschlagen. Arnold Niehaus wurde mit 40 Ja-Stimmen, 3 Gegenstimme und 2 Enthaltung zum neuen stellv. Brudermeister gewählt.
Durch die Wahl von Arnold Niehaus zum stellv. Brudermeister wurde der Posten Zugführer 1. Zug frei. Hier wurde Patrik Scheffer vorgeschlagen und mit 43 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen zum neuen Zugführer 1. Zug gewählt.
Als Nachfolger von Helmut Reck und Frank Elpelt, die aus gesundheitlichen bzw. beruflichen Gründen, den Posten der Fahnenträger niederlegten, wurden einstimmig Jesko Kopmann, Leon Meyer, John und Joel Schnittker gewählt.
Kassenprüfer für die nächsten 2 Jahre wurden, mir einer Enthaltung, Gabriel Peci und Hanna Lübbe.
Unter Punkt verschiedenes blickte Brudermeister Christian Schnittker auf die Höhepunkte des vergangenen Schützenjahres zurück und wies u. a. auf das Jubiläumsfest „175 Jahre Christ-Königs-Schützenbruderschaft Höltinghausen e.V. Im Jahre 2025 hin. Dann gab er noch einige Termine für das laufende Jahr bekannt und beendete die sehr gut besuchte Versammlung.

Foto Evelyn Schnittker: v. l. Bianca Kock (Kassenwartin), Leon Meyer (Fahnenträger), Ludger Meyer (Kommandant), Birgit Kommol (Schießmeisterin), Joel und John Schnittker (Fahnenträger), Arnold Niehaus (stellv. Brudermeister), Ralf Meyer (Schießmeister), Christian Schnittker Brudermeister), Martina Scheffer-Lüken (Jugend-Schießmeisterin), René Busse (stellv. Schriftführer), Patrik Scheffer (Zugführer 1. Zug), Klaus Vagelpohl (Zugführer 3. Zug), Hermann Josef Warnke (Schriftführer) Auf dem Foto fehlt Jesko Kopmann

Christopher Wübbelmann beendet nach 18 Jahren seine Trainer-Tätigkeit bei der JSG

Der aktuelle Trainer der Landesliga-A-Jugend-Fußballer der
Jugendspielgemeinschaft Emstek/Bethen/Höltinghausen, Christopher Wübbelmann, beendet nach dieser Saison seine Trainer-Tätigkeit in der JSG. Nach insgesamt 18 Jahren als Übungsleiter im Jugendbereich (von der G-Jugend bis zur A-Jugend) soll im Sommer nun endgültig Schluss sein.
Christopher Wübbelmann konnte dabei im Laufe der Jahre sehr viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Unter anderem hat er vor einigen Jahren – als Co-Trainer unter Bernd Diekmann – die damalige C-Jugend zur Bezirksmeisterschaft geführt. Es folgten weitere Jahre als Trainer in der Bezirksliga und zwei Jahre in der Landesliga.
Es wäre ein toller Abschied für Christopher Wübbelmann, wenn den JSG-Kickern zum Ende der Saison der erneute Klassenerhalt in der Landesliga gelingen würde.

Tolle Stimmung, gelöste Musiker- und Sänger und ein fantastisches Luftpumpenorchester

Der Gemischte Chor Cäcilia Höltinghausen lud zu einem Ball ein, der im festlich geschmückten Saal des Langasthofs Feldhaus in Halen stattfand. Werner Blömer begrüßte die Gäste und versprach ihnen einen unterhaltsamen und fröhlichen Abend – und er hielt sein Versprechen.

Werner Blömer eröffnet den Musiker- und Sängerball 2024

Ein Höhepunkt des Abends war sicherlich die Aufführung des Luftpumpenohrchesters durch den erweiterten Vorstand des gemischten Chores. Das explizit für diesen Abend gegründete Luftpumpenorchester bewies, dass man auch mit einer Luftpumpe einige Töne zu einer Melodie, der Tritsch–Tratsch-Polka von Johann Strauß, spielen kann. Das Orchester füllte den Raum mit ihren Klängen mit einer magischen Leichtigkeit und brachten alle zum Staunen. Die Atmosphäre war einfach unglaublich! Das Luftpumpenorchester mit ihrem Dirigenten Werner Blömer war einfach fantastisch!  Es war ein Abend voller Musik, Freude und unvergesslicher Momente. Einfach großartig!

Weiterlesen

Vereinsmeisterschaft der Tischtennis-Abteilung

Die Tischtennis-Abteilung des SV Höltinghausen hat kürzlich ihre jährliche Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Dabei waren 17 Spieler der Herrenabteilung und 4 Damen beim sportlichen Wettkampf um den begehrten Titel am Start. Die Spieler der ersten Herrenmannschaft wurden in vier Gruppen gesetzt, die restlichen Spieler wurden den jeweiligen Gruppen zugelost. Erwartungsgemäß wurden Martin Meckelnborg, Rico Frank, Dieter Thoben und Jesko Koopmann – allesamt in der ersten Mannschaft aktiv – Sieger in ihren Gruppen.

Martin Meckelnborg (3.v.re.) siegte im Endspiel der SVH-Vereinsmeisterschaften gegen Jesko Koopmann (3.v.li.). Dieter Thoben (2.v.li.) und Rico Frank (2.v.re.) belegten gemeinsam der dritten Platz. Abteilungsleiter Franz-Josef Zurhake (re.) und Turnier-Organisator Markus Möller (li.) beglückwünschten die erfolgreichen Spieler.

Im Viertelfinale konnten sich die Favoriten ebenfalls durchsetzen: Martin Meckelnborg gegen Carsten Bartels, Jesko Koopmann gegen Michael Koopmann und Dieter Thoben gegen Christian Vormbrocke. Rico Frank hat sein Spiel ebenfalls gewonnen, musste gegen Christian Gebhardt im längsten Spiel des Abends – Dauer etwas eine ganze Stunde – allerdings über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. Weiterlesen

Chaos in Höltinghausen: „Twee Kirls spält Dame!“


Für die Höltinghauser Theaterspieler wird es ernst. Die Proben für die plattdeutsche Komödie „Twee Kirls spält Dame“ laufen auf Hochtouren. Noch hakt der Text, aber spätestens, wenn sich der Vorhang das erste Mal öffnet, wird jeder Satz sitzen, davon ist die Regisseurin Elke Behrens schon jetzt überzeugt. Jeder Spieler wird dann sein Bestes geben.
Und darum geht es in dem Stück. Die Wirtin vom Gasthof „Zum wilden Eber“ lebt mit ihrem Bruder, einem Vertreter für Damenunterwäsche, unter einem Dach. Ihr Neffe Wolfgang, genannt Wolfi, hilft in der Gastwirtschaft. Emil, der Bruder, ist ein Leichtfuß, der lieber in jeder Stadt eine andere hat, als sich zu binden. Sein Freund, der Bäckermeister Silvester Schlitz, steht hingegen ganz unter dem Pantoffel seiner Frau. Beide, Emil und Silvester, waren vor 18 Jahren gemeinsam im Italienurlaub. Als nun im „wilden Eber“ eine junge Italienerin auftaucht, die ihren Vater such, ahnen beide Schlimmes.
Aus Angst, Alimente für 18 Jahre nachzahlen zu müssen, lassen sich beide etwas einfallen, um unerkannt zu bleiben. Das Chaos ist perfekt.
Für eine Überraschung sorgt die Mutter der Italienerin. Mehr wird nicht verraten.
Aufgeführt wird das Theaterstück in der Grundschule Höltinghausen. Da die Plätze begrenzt sind, gibt es Karten nur im Vorverkauf. Der Vorverkauf für alle Vorstellungen ist am Samstag 03.02. von 15 – 17 Uhr und am Sonntag 04.02. von 10 – 12 Uhr im Pfarrheim Höltinghausen.

Wi freit us up jau – Dei Theoterverein Höltinghusen

Das sind die Termine für die Vorstellungen:
Die Generalprobe ist am Freitag, 01.03.2024 um 15.30 Uhr.
Abendvorstellungen am Freitag 08.03, Samstag 09.03., Freitag 15.03., Samstag 16.03., Freitag 22.03. und Samstag 23.03. jeweils um 19.30 Uhr.
Eine weitere Vorstellung ist am Sonntag 17.03. jedoch bereits um 18.00 Uhr.
Eine Nachmittagsvorstellung für Senioren ist am Dienstag, 19.03. um 15.30 Uhr.
Einlass ist jeweils 1 Stunde vor Beginn der Aufführung.

Nach 14jährigem Vorstand legt Georg Albers sein Amt nieder

57. Generalversammlung des gemischten Chores Cäcilia Höltinghausen

Die Generalversammlung  fand in der ehemaligen Gaststätte Roski in Höltinghausen statt. Die Generalversammlung schließt die Versammlung des Chores „Happy Notes“ mit ein. Der Vorsitzende Georg Albers eröffnete die Versammlung und erinnerte an das verstorbene Gründungsmitglied Maria Emke, sie war Gründungsmitglied des Chores. Es wurde eine Gedenkminute abgehalten, um an ihr Mitwirken und ihre Verdienste zu erinnern. Nach einem gemeinsamen Essen wurden Berichte, Ehrungen, Danksagungen, Wahlen und zukünftige Planungen diskutiert. Es war eine lebendige Versammlung, bei der wichtige Themen behandelt wurden.

Georg eröffnet die GV

Berichte

Verlesenes Protokoll (Schriftführerin Mirjam Muschalla) sowie Chronik von 2023 wurden einstimmig genehmigt. Der Bericht von „Happy Notes“ Weiterlesen

Gesellige Boßelveranstaltung der Christ-Königs-Schützenbruderschaft Höltinghausen zum Jahresauftakt

Treffen auf dem Hof Menke

Die Schützenbruderschaft Höltinghausen startete am 6. Januar mit einer fröhlichen Boßelveranstaltung ins neue Jahr. Trotz widriger Witterungsbedingungen hatten sich 45 von 46 angemeldeten Teilnehmern eingefunden, um gemeinsam Spaß zu haben und die Tradition zu pflegen.

Die letztjährigen Majestäten, Weiterlesen

Dart in Höltinghausen

Hannes Blömer schrieb heute:

Die Darts WM ist nun seit einer Woche vorbei und der Sport findet immer mehr Zuspruch. Ich selbst versuche mich auch gerne am Board und treffe mich deshalb mit zwei weiteren Kumpels (relativ) regelmäßig jeden Dienstag von 17:30 – 19:00 in der Kirchstraße 23(ehemals Roski) zum darten. Damit das „relativ“ entfällt würden wir uns über mehr Leute freuen und wollten es hier mal anbieten. Aktuell spielen wir noch just for fun, allerdings kann sich auch mehr daraus entwickeln.
Wer also Interesse hat, kann sich gerne mal bei mir melden! Ein paar Pfeile sind für den Anfang vorhanden.
Nochmal die Fakten: jeden Dienstag von 17:30 – 19:00 in der Kirchstraße 23 in Höltinghausen (ehemals Roski).

Hier mal die aktuelle Situation. Derzeit spielen wir auf zwei Boards. Sollte das Interesse größer sein, sind schon Ideen für eine Erweiterung vorhanden.

Einladung Kneipenquiz

Die Hölker Kulturfreunde und der Heimatverein Höltinghausen laden wieder ein zum

Kneipenquiz am 3.02.2024 von 18 – 22 Uhr bei Roski in der Kirchstraße 23.

Neben dem Wettbewerb sollen wieder Spaß und Geselligkeit im Vordergrund stehen.  In Gruppen von 4 – 6 Personen werden wieder knifflige Fragen beantwortet.                                           Hierfür sind Anmeldungen unbedingt erforderlich!!!

Anmeldungen  für Gruppen, aber auch für Einzelpersonen bitte bei                        Annette Wilgen (0176 38295005) oder Sigrid Ortmann (0176 96674724).