Fest der Kulturen

Fest der Kulturen 053Auf Initiative der Emsteker Flüchtlingshilfe und des Kulturkreises Höltinghausen und Umzu fand jetzt rund um das Hölker Häuhner Hus im Park der Baumschule Pöhler ein Fest der Kulturen statt. Ziel war es, Flüchtlinge und Einwohner der Gemeinde Emstek näher zu bringen. Obwohl anfangs das Wetter nicht ganz mitspielte, wurde das Angebot sehr gut angenommen.Nachdem es anfänglich noch starke Regenschauer gab, blieb es im weiteren Verlauf trocken und es gab die Gelegenheit, mit vielen interessanten Menschen aus verschiedenen Kulturen ins Gespräch zu kommen. Für die Kinder gab es den ständig Fest der Kulturen 014dicht umlagerten Tischkicker oder Dosenwerfen. Aus bunten Luftballons wurde verschiedene Figuren geknetet.

Jeder Besucher konnte etwas Selbstgemachtes zum bunten Büfett beitragen. Vom Kartoffelsalat über syrischen Reissalat bis hin zur leckeren Pizza reichte das Angebot und wurde auch entsprechend gut angenommen. Dazu gab es Getränke zum kleinen Preis. Natürlich gab es auch ein reiches Bühnenprogramm. Das Oldenburger Ensemble „Alles Blech“ sowie der Emsteker „Heartchor“ trugen zu der sehr entspannten Atmosphäre ebenso bei wie Erdem Attay aus Cloppenburg, der auf Fest der Kulturen 082der Saz, ein Saiteninstrument, traditionelle arabische Folklore spielte.

Ein kleiner Höhepunkt war abschließend die Modenschau der Emsteker Kleiderkammer. Fünf Frauen präsentierten Kleidung, die dort abgegeben wurde und zum kleinen Preis verkauft wird. Von Alltagsbekleidung bis zum Fest der Kulturen 064zur festlichen Garderobe, vom schicken Sportdress bis zur Nachtwäsche: Das Angebot ist sehr vielfältig. Zwei junge Frauen aus Syrien und Afghanistan übersetzten die Moderation dieser tollen Show.

Ein wirklich gelungener Abend, der vielleicht noch ein wenig mehr Gäste auch aus Höltinghausen verdient  gehabt hätte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.