Steh-Cafe

StehCafe1-1024Am zweiten Sonntag im November fand nach dem Hochamt auf dem Vorplatz der Höltinghauser St. Aloysius-Kirche das letzte „Steh-Cafe“ für dieses Jahr statt. Viele Dorfbewohner waren zusammen gekommen und konnten bei schönstem Herbstwetter mit einer Tasse Kaffee gemütlich an der frischen Luft „Klönsnack“ halten. Architekt Theo Dwertmann aus Cappeln, der die derzeitigen Umbaumaßnahmen des Höltinghauser Gotteshauses betreut, nutzte diese Gelegenheit, um dort über den aktuellen Stand der Baumaßnahmen zu berichten. Er erläuterte den interessierten Zuhörern, dass in den vergangenen Wochen bereits erste handwerkliche Arbeiten, wie die Erneuerung der Heizung oder auch der Umbau der Sakristei, umgesetzt wurden. Das bisherige überalterte Heizsystem war vor einiger Zeit stillgelegt worden und wurde jetzt durch ein neues, StehCafe2-1024energiesparendes System ersetzt. In naher Zukunft werden nach und nach weitere dringend notwendigen Reparaturarbeiten, beispielsweise die Ausbesserung des teilweise maroden Daches, in Angriff genommen werden. Aber auch die Erneuerung bzw. Instandsetzung der Türen, der Orgelbrüstung und des Fußbodens werden in absehbarer Zeit durchgeführt. Der Vorplatz der Kirche wird ebenfalls neu gestaltet und bietet dann unter anderem behindertengerechte Parkmöglichkeiten. Am Ende seiner Ausführungen bat der Architekt die Anwesenden darum, dieses für die Ortschaft Höltinghausen wichtige Projekt nach Kräften zu unterstützen. Gleichzeitig forderte er die Anwesenden auf, sich gerne jederzeit mit einzubringen und ihm bzw. den Mitgliedern des Kirchenausschusses entsprechende Vorschläge mitzuteilen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.