Kinder der GS Höltinghausen und Jäger sorgen für eine saubere Umwelt

Kurz nach den Osterferien veranstaltete die Schulgemeinschaft der GS Höltinghausen zusammen mit Jägern aus Höltinghausen einen Umwelttag. Heinrich Menke hatte mit drei Jagdkollegen für jede Klasse einen Weg festgelegt.

Mit Eimern, Papierzangen und Gummihandschuhen bewaffnet zogen die Kids sternförmig durch das Dorf und sammelten mit viel Engagement den Unrat aus den Büschen und von den Wegesrändern. Zwischendurch luden sie den Müll auf dem Anhänger ab. Bis zur Jagdhütte waren alle 4 Anhäger gut gefüllt.
Dort wurden die Kinder vom Förderverein der Grundschule für ihre Arbeit mit einem reichhaltigen Frühstück belohnt. Eltern hatten die Tische draußen gedeckt und bei herrlichem Sonnenschein genossen die Kinder die vielfältigen Möglichkeiten rund um die Hütte. Gut gestärkt ging es dann zurück zur Schule. Es war für alle ein wunderschöner Frühlingstag.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.