Chronikteam sucht weitere Infos für Chronik zum 100-jährigen Bestehen des SV Höltinghausen

„Daumen hoch für den SVH“ ist das Motto des Chronikteams (v. li.): Marc Irmer, Manni Zurhake, Bernhard Kuhlmann, Maria Wendeln, Stephan Tönnies, Peter Neumann und Joachim Hochartz.


Im kommenden Jahr, genauer gesagt am 11. Juli 2020, feiert der Sportverein Höltinghausen sein 100-jähriges Bestehen und möchte zu diesem besonderen Anlass eine Vereinschronik herausgeben. Seit über zwei Jahren ist das Chronikteam, bestehend aus Maria Wendeln, Joachim Hochartz, Marc Irmer, Bernhard Kuhlmann, Peter Neumann, Stephan Tönnies und Manni Zurhake hierfür sprichwörtlich „am Ball“.
Da es bislang keine Chronik des SVH von vorherigen Jubiläen gibt, musste das Team quasi aus dem Nichts starten. Inzwischen sind bereits sehr viele interessante Gespräche mit einigen Zeitzeugen, insbesondere auch bezüglich der Jahre nach dem Krieg, erfolgt. Durch diese intensive Recherche sind zwar bereits etliche Infos vorhanden und die ersten Texte auch bereits verfasst worden, aber das Chronikteam bittet die Bevölkerung aus Höltinghausen und Umgebung weiterhin um tatkräftige Unterstützung.
„Jegliche Informationen, insbesondere aus den 50-er, 60-er, 70-er und 80-er-Jahren, sind dabei von großem Interesse,“ sagt dazu Joachim Hochartz. „Egal, ob es sich dabei um alte Zeitungsartikel, private Fotos von Jugend-, Damen- oder Herrenteams aller Abteilungen des SVH, oder auch Bilder von besonderen Ereignissen (z.B. Sportfesten, Feierlichkeiten, Umbaumaßnahmen usw.) handelt.“ Alle Infos können für das Chronikteam sehr hilfreich sein, eine interessante und lesenswerte Chronik über die Entwicklung des Höltinghauser Sportvereins in den vergangenen 100 Jahren zu erstellen.
Personen, die entsprechendes Material haben, werden gebeten sich telefonisch (04473/2461 oder 0176/27225446) bzw. per Mail (joachim.hochartz@ewetel.net) mit Joachim Hochartz in Verbindung zu setzen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.