Handballcamp für SVH-Handballerinnen

Jugendobmann Franz-Josef Ortmann (oben rechts) sowie weitere Trainer und Betreuer (unten links Thorsten Reichenbach) haben dafür gesorgt, dass die SVH-Nachwuchshandballerinnen zwei erlebnisreiche Tage verleben durften.

Ein tolles Erlebnis für 19 handballbegeisterte D-Jugend-Spielerinnen des SV Höltinghausen war das kürzlich durchgeführte zweitägige „SVH-Handballcamp“ in der Emsteker Großraumturnhalle. Bereits seit einigen Jahren organisieren die Handballabteilung des SVH sowie der „Förderverein Jugendhandball“ gemeinsam einmal pro Jahr dieses tolle Event, bei dem ein abwechslungsreiches Programm immer wieder für sehr viel Spaß bei den Teilnehmerinnen sorgt. Neben diversen (Handball-)Übungseinheiten waren auch diesmal weitere Aktivitäten
(z.B. gemeinsames Mittagessen und Kegelabend zum Abschluss) an der Tagesordnung. Darüber hinaus hat jedes Kind ein vom Förderverein gesponsertes T-Shirt bekommen.

Auswahltrainerin Birgit Deeben (Bildmitte) absolvierte eine Trainingseinheit mit den Teilnehmerinnen des SVH-Handballcamps

Für die altersgerechten Trainingseinheiten – jeweils eine am Vormittag und eine am Nachmittag – konnten die Organisatoren wieder diverse externe Trainer gewinnen: Neben Ex-Bundesliga-Spielerin und HVN-Auswahltrainerin Birgit Deeben (BV Garrel) unterstützten auch Kerstin Meyer, Lena Büssing und Thorsten Reichenbach (alle TV Cloppenburg) sowie Melli Krogmann vom SVH-Förderverein das Orga-Team bei den Übungseinheiten. Alle Trainer waren top motiviert und auch sehr gut vorbereitet. Dadurch lernten die hoch motivierten Nachwuchshandballerinnen viele neue Übungen kennen und waren somit immer mit viel Engagement bei der Sache.
In der traditionsreichen Handballabteilung des SV Höltinghausen wird also nicht nur seit vielen Jahren Handball gespielt, es werden auch immer wieder zusätzliche Aktivitäten mit den Spielerinnen unternommen. In der letzter Zeit wird es allerdings, laut Aussage von Jugendobmann Franz-Josef Ortmann, immer schwieriger, Trainer bzw. Betreuer für die Nachwuchsteams zu bekommen. Daher möchte Franz-Josef Ortmann an dieser Stelle darauf hinweisen, dass dringend Trainer bzw. Betreuer für die kommende Saison gesucht werden. Personen – gerne ehemalige Handballer/innen – aus Höltinghausen und Umgebung, denen die Handball-Nachwuchsförderung am Herzen liegt und die ggf. Interesse haben, den SVH zu unterstützen, werden gebeten, sich gerne bei Franz-Josef Ortmann (04473/1684) zu melden. Mit der Großraumturnhalle in Emstek sind ideale Voraussetzungen für den Trainings- und Punktspielbetrieb gegeben.

Weitersagen mit ... Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this pagePin on Pinterest

Ein Gedanke zu “Handballcamp für SVH-Handballerinnen

  1. Ich finde es klasse, dass es in Höltinghausen immer wieder Engagierte gibt, die sich um die Kinder und ihre Interessen auch in den Ferien kümmern. Danke schön.