„Dorfrunde“ tagt am 19. März im Pfarrheim

Die „Dorfrunde“ der Dorfgemeinschaft Höltinghausen trifft sich am Sonntag, 19. März 2017,10.30 Uhr, im Pfarrheim in Höltinghausen, um anstehende Veranstaltungen und künftige weitere gemeinsame Aktivitäten zu besprechen und gemeinsam zu überlegen.
Die „Dorfrunde“ besteht aus den Vorsitzenden und Leiterinnen und Leitern der Höltinghauser Vereine, Gruppen und Einrichtungen (wie Kindergarten, Schule, Kirchengemeinde usw.).

In dieser Zusammenkunft, die ausnahmsweise an einem Sonntag nach dem Hochamt
stattfindet, wird über die demnächst anstehenden beiden Großveranstaltungen in Höltinghausen berichtet. Einen Überblick zum großen „OM-Cup“ am 10. und 11. Juni 2017 in Höltinghausen gibt der Sportverein, der diese Veranstaltung ausrichtet.
Bereits eine Woche später, am 17. und 18. Juni 2017, steht als zweite Großveranstaltung der Diözesan-Jungschützentag in Höltinghausen an. Hierzu berichtet die Schützenbruderschaft über den Stand der Vorbereitungen und das Programm dieses großen Treffens. Nach nur wenigen Jahren ist die Schützenbruderschaft bereits zum zweiten Mal Ausrichterin dieser Großveranstaltung.
An beiden Veranstaltungen sind die örtlichen Vereine, Gruppen und Einrichtungen jeweils unterstützend beteiligt.
Erste Informationen gibt es zum Bundessängerfest am 26. und 27. Mai 2018, das vom Gemischten Chor Höltinghausen ausgerichtet wird. Auch hier werden die Vereine, Gruppen und Einrichtungen in Höltinghausen wieder um Mitarbeit und Unterstützung gebeten.

Weiter wollen sich die Vertreter aus der ganzen Dorfgemeinschaft mit dem weiteren Ausbau des örtlichen Gemeinschaftslebens befassen und überlegen, wie noch mehr eingeborene Höltinghauser und auch die in den letzten Jahren in die neuen Wohngebiete zugezogenen neuen Höltinghauser hier intensiver eingebunden und für eine aktive Mitarbeit gewonnen werden können.
Starke berufliche Anforderungen, Anforderungen der Schulen, des Studiums, der Ausbildung und weitere Einflüsse verstärken zunehmend die Individualität, die Fluktuation und erschweren oft ein Engagement in der Gemeinschaft. Hier soll gemeinsam nach Mitteln und Wegen gesucht werden, um diese vielfachen Anforderungen und die Anliegen der örtlichen Gemeinschaft unter einen Hut zu bringen.
Außerdem geht es um den gemeinsamen Internetauftritt der Dorfgemeinschaft Höltinghausen, eine weitere Intensivierung der Zusammenarbeit in diesem Bereich und um die weitere Bekanntmachung der in den letzten Jahren aufgebauten gemeinsamen Seiten im Internet. Diese Aktivitäten sollen auch dazu beitragen, dass man die Verbindung zu Höltinghausen nicht aus den Augen verliert, wenn man beruflich oder aus anderen Gründen dauerhaft oder zeitweise nicht mehr direkt vor Ort sein kann.
Außerdem soll die interessierte Öffentlichkeit ein Medium haben, sich über Höltinghausen zu informieren. Das gilt natürlich auch für Menschen, die auf der Suche nach einen Wohn- und Heimatort für sich und ihre Familien sind.

Angedacht ist die Bildung einer überschaubaren Arbeitsgruppe aus verschiedenen Vereinen, Gruppen und Einrichtungen, die sich speziell mit den anstehenden Fragen befassen und entsprechende Vorschläge ausarbeiten soll, um das örtliche Gemeinschaftsleben und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu fördern und dauerhaft zu sichern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.