Anlieger und Heimatverein organisieren Straßenfest

Neue Schützenstraße Höltinghausen.docHöltinghausen . – Die neue „Schützenstraße“ in Höltinghausen wird am Freitag, dem 18. September 2015, 18.00 Uhr, mit einem Straßenfest gefeiert. Symbolisch wird die komplett neu ausgebaute Straße, mit neuen Entsorgungsleitungen, neuem Fußweg und neuer Beleuchtung, von Bürgermeister Michael Fischer und weiteren Vertretern der Beteiligten, für den Verkehr freigegeben.
Das Fest ist gemeinsam vom Heimatverein, den Anliegern der Schützenstraße und aus den anliegenden Wohngebieten, vorbereitet und organisiert worden.
Der Antrag der Anlieger, den Bereich als Tempo-30-Zone auszuweisen und entsprechend festzusetzen, ist berücksichtigt worden. Damit gelten in allen Höltinghauser Wohngebieten gleiche Regelungen bezüglich der erlaubten Geschwindigkeiten und der Vorfahrt „rechts vor links“!
In einem Handzettel, den die Anlieger in weiten Teilen Höltinghausens an diesem Wochenende verteilen, werden alle Höltinghauser und Höltinghauserinnen zur Mitfeier eingeladen.
Getränke und feste Verpflegung gibt es zum Selbstkostenpreis.
Mit dem Ausbau der Straße, beginnend an der Kirchstraße im Dorf Höltinghausen, erhalten nicht nur die Anlieger der „Schützenstraße“ eine ordentliche Anbindung, sondern auch die Bewohner der angrenzenden Wohngebiete „Im Sonnenwinkel“, „Schlehenweg/Ligusterweg“ und „Im Schulgarten“.
Insgesamt ist hier eine sehr ansprechende Gesamtsituation entstanden, zumal das neue Regenrückhaltebecken mit seinen umgebenden Anlagen auch in diesem Bereich liegt.
Für das Fest wünschen sich die Aktiven nicht nur gutes und trockenes Wetter, sondern viele Mitbürgerinnen und Mitbürger, die gemeinsam diese wesentliche Verbesserung in Höltinghausen feiern wollen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.