Ein gelungenes Maibaumsetzen

Der Ursprung des Maibaumsetzens ist umstritten und auch nicht wichtig. Es ist eine prima Gelegenheit, nach dem Winter wieder etwas Geselligkeit zu pflegen. So wurden auch in diesem Jahr in Höltinghausen an den unterschiedlichsten Stellen in Nachbarschaften Maibäume aufgestellt.

Am 30.4.2024 hat der Heimatverein auch ein Maibaumsetzen für Familien beim Sport- und Schützenheim organisiert. Das Wetter spielte hervorragend mit.
Da 2024 ein Schaltjahr ist, wurde der Maibaum dieses Jahr von einigen Frauen unter dem Applaus der Zuschauer und der Musik des Musikkorps aufgestellt. In den vorherigen Jahren hatten das einige Männer übernommen, die im Umgang mit dem Wassereimer wohl wenig Übung hatten, so dass doch einiges an Wasser nicht den Baum erreichte sondern die umstehenden Besucher. Das war dieses Jahr wesentlich besser.

Auf dass er Wurzeln schlage …

Wegen der vielen unentgeldlichen Unterstützung konnten die Preise für Speisen und Getränke im Rahmen gehalten werden. Bei allen Helfern und Unterstützern bedanken wir uns daher ganz herzlich. Ihr habt diesen Nachmittag zu einer gelungenen Familienveranstaltung gemacht.

… Wachse und Gedeihe …

 

… und auf dass er Blüten trage

Alle Bilder sind von Annegret Hinz. Vielen Dank.

Umwelttag 2024

Am 16.3.2024 findet der diesjährige Umwelttag in der Gemeinde Emstek statt. Wir in Höltinghausen beteiligen uns auch daran. Dazu treffen wir uns um 9:00 an der Grundschule Höltinghausen, Schulstr. 1.
Von dort aus werden wir dann die einzelnen Straßen und Wege in Höltinghausen von Müll befreien.
Gegen 11:00 werden wir damit fertig sein.
Anschließend ist im Jugendheim noch ein gemütliches Beisammensein. Dort gibt es dann auch leckere Erbsensuppe und dazu passende Getränke. Weiterhin wird unter allen Teilnehmern ein Präsentkorb verlost.
Um gut ausgerüstet zu sein, solltet ihr Eimer, Handschuhe, Warnweste und Mund-Nasenschutz mitbringen.
Wir freuen uns auf eure tatkräftige Unterstützung am 16.3. ab 9:00 Uhr

Heimatverein Höltinghausen und die Höltinghauser Reviere.

Kostenloser Dorfkalender für Höltinghauser Haushalte

Passend zum 50-jährigen Bestehen des Höltinghauser Heimatvereins im kommenden Jahr – gegründet wurde der Verein am 8. März 1974 – haben die Mitglieder des Vorstandes einen sehr gelungenen Dorfkalender herausgebracht.
Die erste Idee für einen solchen Kalender ist auf einem der Klönabende, bei denen der Heimatverein jeweils die Dorfbewohner zum offenen Austausch einlädt, entstanden. In dem neuen Dorfkalender, der als so genannter „Familienplaner“ gestaltet wurde, sind alle bereits jetzt feststehenden Termine der Höltinghauser Vereine eingetragen.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, in den weiteren Spalten seine persönlichen Termine zu ergänzen. Im Laufe des Jahres werden sicherlich noch weitere Aktivitäten der örtlichen Vereine oder Institutionen hinzukommen, daher haben die Macher auf jedem Monatsblatt einen QR-Code eingearbeitet, über den man sich immer aktuell über alle Termine informieren kann.

Der Vorsitzende des Höltinghauser Heimatvereins Albert Böckmann (2.v.li.) und seine Mitstreiter (v.li.) Sven Künnen, Franz Laing, Antonius Steinkamp und Jesko Koopmann sind bereits damit gestartet, den neuen Dorfkalender an alle Haushalte im Ort zu verteilen.

Der Höltinghauser Dorfkalender hat eine Auflagestärke vom 500 Stück.
Mitglieder des Vorstandes sind bereits in den vergangenen Tagen
angefangen, die vorhandenen Exemplate kostenlos an alle Haushalte im Ort
zu verteilen.

Unser Maibaum 2023

Am 30. April wurde in Höltinghausen auf Initiative des Heimatvereins ein Maibaum gesetzt. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen versammelten sich zahlreiche Bewohner und Gäste des Dorfes beim Sport- und Schützenheim, um das Ereignis zu feiern.

Tatkräftig unterstützt wurde das Fest unter anderem vom Musikkorps Höltinghausen, der Landjugend, dem Sportverein und dem „Lüken Frühschoppen“. Diese trugen dazu bei, dass alles so reibungslos funktionierte.

Der „Lüken Frühschoppen“ hat dieses Jahr den Maibaum besorgt und auch aufgestellt. Den Schmuck für den Maibaum hatten einige „kleine Hölker“ unter der Anleitung von Annette Wilgen gebastelt. Damit war der Maibaum dann auch richtig schön bunt. Das Begießen übernahm dann der Vorstand des Heimatvereins.

Nach dem erfolgreichen Aufstellen des Maibaums wurde noch das fröhliche Beisammensein bei gekühlten Getränken und leckerem Essen genossen. Das Maibaumsetzen in Höltinghausen war somit ein voller Erfolg und wird sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Hermann Behrens folgt auf Alfons Wilgen

v.l.: Hermann Behrens, Alfons Wilgen, Albert Böckmann (1. Vorsitzender Heimatverein)

Alfons Wilgen war der letzte Bezirksvorsteher in Höltinghausen. Diese Aufgabe übernahm er 1997 von Hans Wempe.
Zu seinen Aufgaben gehörte, Glückwünsche des Dorfes und ein Geschenk im Namen des Dorfes bei goldenen Hochzeiten zu überbringen. Das Amt des Bezirksvorstehers wurde 2017 abgeschafft. Die Aufgabe ist geblieben und wurde von ihm immer vorbildlich ausgeführt.
In letzter Zeit fällt ihm die Erfüllung dieses Auftrages zunehmen schwerer und er wollte das gern weitergeben.

Nach kurzer Bedenkzeit hat sich Hermann Behrens bereit erklärt, dieses Amt zu übernehmen und auf dem Klönaben am 21.1.2023 fand dann die offizielle Übergabe von Alfons Wilgen an Hermann Behrens statt.

Auf Hermann wartet in diesem Jahr viel Arbeit. Allein 11 goldene Hochzeiten stehen ins Haus. Diamantene und Eiserne Hochzeiten kommen noch dazu.

Die Finanzierung der Geschenke stellte für Alfons eine Herausforderung dar. Damit Hermann einen einfachen Start hat, wurde in der letzten Dorfrunde von den Vorständen der Vereine beschlossen, eine erste Finanzierung sicherzustellen. Dazu stellt jeder Verein pro Mitglied 1€ zur Verfügung. Damit sollte das erste Jahr finanziell abgesichert sein.

Wir wünschen Hermann viel Spaß bei dieser ehrenvollen Aufgabe und schon mal vorweg “Vielen Dank“.