Generalversammlung des gemischten Chores Cäcilia Höltinghausen

Georg Albers, der erste Vorsitzende eröffnete die 53. sehr gut besuchte Generalversammlung des Chores. Zu Beginn erinnerte er an die im letzten Jahr verstorbenen langjährigen Mitglieder Hans Albers und Lisa Steinkamp. Ihnen zum Gedenken hielt die Versammlung eine Gedenkminute. Besonders herzlichst begrüßt wurde das Gründungsmitglied Maria Emke, denn nach längerer Abwesenheit ist sie wieder voll dabei.

Verlesenes Protokoll (Schriftführerin Monika Götting) sowie Chronik von 2019 wurden einstimmig genehmigt. Der Vorsitzende Georg Albers erinnerte an besondere Ereignisse des letzten Jahres (wie die Tagesfahrt nach Hamburg und das Adventskonzert) und zeigte Wünschenswertes auf. So sprach er aus, dass die Beteiligung an den Übungsabenden wieder an die Vorjahre heranreichen soll. Weiterhin bedankte er sich bei Claudia Weß, Monika Abeling, Erhard Gebauer und Werner Blömer für die geleisteten Zusatzaufgaben.

Ungünstig erweist sich derzeit der Umstand, dass die Übungsabende nicht mehr im Pfarrheim, sondern in der Grundschule stattfinden müssen. Der Chor arrangiert sich mit dieser Lösung, erhofft jedoch eine baldige Rückkehr in die gewohnte Umgebung. Der Chor weist derzeit 41 aktive Mitglieder auf. Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkommen, um Sangesgemeinschaft zu erleben sowie zur Ehre Gottes zu singen.

Aktives Mitglied und zugleich Ehrenliedervater Alwin Ferneding versäumte keine Chorprobe. Kassenwartin Irmgard Lüske berichtete über eine positive Kassenbilanz; die Kasse wurde geprüft (Mirjam Muschalla) und die Kassenwartin und der Vorstand entlastet.

Chorleiterin Eva-Maria Thyen sprach ebenfalls den Wusch aus, die Proben besser zu besuchen sowie die Werbung neuer Mitglieder. Weiterhin gab sie erste Programmeinblicke preis, wie die Kirchenauftritte zu Ostern, zu Pfingsten und zur Bether Wallfahrt. Ferner steht das Bundessängerfest in Bühren, das Goldene Priesterjubiläum unseres Emeritus Pfarrer Franz Ortmann und der Aufritt in Westerstede (Landeschorfest des Oldenburgischen Sängerbundes)an. Im Jahre 2023 besteht unserer Chor 75 Jahre, es soll im Sommer dann ein gesanglicher Höhepunkt werden und in das Blickfeld langfristiger Planung gerückt werden. Ergänzend hob sie besonders die Arbeit der Notenwartin Elke Rammelfänger-Koopmann und der stellv. Dirigentin und Klavierspielerin Elisabeth Lübbehüsen hervor.

Für den Chor „Happy Notes“ (er feiert in diesem Jahr 10 jähriges Bestehen) berichteten Ann-Kathrin Ferneding und Julia Herzog von vielen Auftritten im vergangenen Jahr. Gesanglich begleiteten sie Hochzeiten, Taufen und die Erstkommunion. Sehr berührend empfanden sie ihren Auftritt im Cloppenburger Hospitz „Wanderlicht“.

Zur Wahl standen die Schriftführerin (Monika Götting), die Notenwartin (Elke Rammelfänger-Koopmann), die Kassenwartin (Irmgard Lüske) und ihr stellv. Kassenwart (Alfons Wilgen).  Für weitere drei Jahre erfolgte ihre Wiederwahl. Anne Vaske wurde Kassenprüferin.

Der Aktuelle Vorstand

Hintere Reihe von links: Mirjam Muschalla (Kassenprüferin), Erhard Gebauer (Öffentlichkeitsarbeit), Martina Lüken (stellv. Notenwartin), Georg Albers (Vorsitzender), Alfons Wilgen (stellv. Kassenwart) Vordere Reihe von links: Elke Rammelfänger-Koopmann (Notenwartin), Irmgard Lüske (Kassenwartin), Monika Abeling (Liedermutter), Eva-Maria Thyen (Dirigentin), Monika Götting (Schriftführerin)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.