Alfons Wilgen als letzter Bezirksvorsteher in Höltinghausen

Die Bezirksvorsteher aus der Gemeinde Emstek wurden am 31.12.2017 verabschiedet. Auch Alfons Wilgen wurde eine Auszeichnung für seine langjährige Tätigkeit vom Bürgermeister Michael Fischer verliehen. in einem persönlichen Gespräch mit Alfons Wilgen konnten folgende Eckpunkte festgehalten werden. Wie lange die Einrichtung der Vorsteher bestand, war nicht bekannt. Vor dem II. Weltkrieg nannte es sich Burvogt, danach Ortsvorsteher, dann Bezirksvorsteher.

Liste der Bezirksvorsteher und Stellvertreter der Bauernschaft Höltinghausen von der Gemeinde Emstek

Ratsbeschluss vom: 

13.01.1925 Franz Wendeln (ein Stellvertreter wurde nicht benannt)

16.08.1933 Josef Gerken (kein Stellvertreter benannt)

13.11.1946 Josef Thobe Stellv.: Franz Thobe

21.06.1950 Wilhelm Lanfer (keine Benennung eines Stellv., ggf. keine Änderung)

6.03.1954 Alfons gr. Hellmann Stellv. Franz Wilgen

26.04.1954 Franz Vocke (keine Benennung eines Stellv., ggf. keine Änderung)

Antritt:

01.04.1967 Franz Wilgen Stellv.: Hans Wempe

01.01.1979 Hans Wempe (bis 31.01.1997) Stellv.: Bernhard Anneken (bis 31.01.1997)

viermonatige Vakanz

Ratsbeschluss vom:

28.05.1997 Alfons Wilgen (bis 31.12.2017) Stellv.: Ludger Wessels

 

Die Vorsteher wurden vorgeschlagen und dann vom Gemeinderat bestätigt.

Die Statistik von der Viehzählung wurde an die Tierseuchenkasse gemeldet. Die

Bodennutzungserhebung an das Amt Hannover für Statistik Import – Export.

Die Zählungen wurden vom Ordnungsamt der Gemeinde Emstek veranlasst.

Das Amt der Bezirksvorsteher gibt es ab 2018 nicht mehr.

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.