Altes Bauwerk verschwunden

In großen Teilen zugewachsen: Wie das Dornröschenschloss wirkte dieses alte Bauwerk. Viele Bewohner aus Höltinghausen kannten dieses alte Gebäude gar nicht mehr. So ist es auch nicht verwunderlich, dass kaum jemand den Abriss im vergangenen Sommer mitbekommen hat. Gemeint ist das alte Backhaus, ein Teil der ehemaligen „Budden-Mühle“ hinter Anicon (Kalvelage). Mitglieder der Internetgruppe hatten kurz bevor die Abrissbirne kam die Möglichkeit, einen Blick hinter die alten Mauern zu werfen.In einem erstaunlich guten Zustand befand sich noch die alte Backstube. Bis in die 1960er Jahre wurde hier noch Schwarzbrot gebacken. Der Mühlenbetrieb war schon 1927 elektrifiziert worden. 1952 mussten die Flügel wegen Baufälligkeit entfernt werden. Aber die Arbeiten gingen weiter. Lange stand die alte Mühle unter Denkmalschutz. Eine Renovierung wurde angestrebt, war aber wegen der hohen Kosten nicht zu realisieren. Alle verwertbaren Teile der alten Mühle gingen 1999 nach Idafehn, um die dortige alte Mühle wieder instandzusetzen.

Die alte Schwarzbrotknetmaschine sowie die Schwarzbrotschneidemaschine (unten) wurden jetzt dem   „Buurrnmuseum“ Nikolausdorf bzw. dem Museumsdorf zur Verfügung gestellt.

Im Bild weiter unten sind noch alte Backformen zu erkennen.

Zur Zeit entsteht auf dem ehemaligen Grundstück ein neues Gebäude der Firma Anicon, mittlerweile wohl der größte Arbeitgeber in Höltinghausen.

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.