„Der Ernst des Lebens“ Einschulung 2014

D E d Lebens 6-800Am Samstag, dem 13.September 2014, begann für 23 Kinder der Ernst des Lebens. In dem sehr gut besuchten Gottesdienst feierten die Schulneulinge zusammen mit Pfarrer Ortmann zum Thema: „Wachsen wie ein Baum“ die Eucharistiefeier.

Anschließend begrüßte die
Schulgemeinschaft die Kinder in der voll besetzten Pausenhalle der Grundschule. In einer Theateraufführung der Zweitklässler erfuhren die Schulneulinge, dass nun der Ernst des Lebens beginnt.

„Annette hatte schon oft gehört, dass wenn sie 6 würde, der Ernst des Lebens beginnen würde. Aber sie wusste gar nicht, was dieser Ernst des Lebens überhaupt war. Sie ahnte nur, dass es nichts Schönes sein konnte.

Kurz nach ihrem Geburtstag kam sie zur Schule. Sie malte und sie schrieb, sie sang, sie rechnete und zwischendurch quatschte sie auch mal mit ihrem Nachbarn. Der Junge brachte ihr sogar einmal Bonbons mit, weil er bei ihr abschreiben durfte. Und der Junge hieß Ernst. Annette war froh. Sie hatte den Ernst ihres Lebens kennen gelernt.“

Für ihre Aufführung erhielten die Zweitklässler viel Applaus. Zum Schluss nahm Frau Remer, die neue Klassenlehrerin, ihre Schützlinge mit in den Klassenraum.

Jetzt begann der „Ernst des Lebens“.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.