Technik kann …

Spürnase11024Unter dem Motto „Technik kann so faszinierend sein – wir wollen es euch beweisen.“ hat der Verein „Spürnasen e.V.“ in der letzten Woche einen Schnupper-Tag für junge Nachwuchstechniker durchgeführt. Etwa 80 Kinder aus den Grundschulen Halen und Höltinghausen waren zu der Auftaktveranstaltung in die Räumlichkeiten der Höltinghauser Grundschule gekommen.

Der Verein „Spürnasen e.V.“ wurde im August diesen Jahres ins Leben gerufen und möchte Grundschülern auf kindgerechte Art und Weise das vielfältige Themengebiet „Technik“ näherbringen. An oberster Stelle steht hierbei, dass die Kinder selbst rumexperimentieren sollen und die älteren Helfer lediglich unterstützend tätig sind. Vorsitzender des Vereins ist Benjamin Sander aus Höltinghausen und er rannte mit seiner tollen Idee bei den Verantwortlichen der beiden Grundschulen offene Türen ein. Für den Schnupper-Tag konnte er darüber hinaus viele freiwillige Helfer (Lehrer, Eltern und sogar Schüler der 8. und 9.Klasse des Emsteker Schulzentrums) gewinnen. Ebenfalls ist es dem Verein gelungen finanzielle und materielle Unterstützung von ortsansässigen Firmen zu bekommen.

Spürnase2640Zu Beginn der zweistündigen Veranstaltung wurden die anwesenden Mädchen und Jungen in vier Gruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe wurde danach mit unterschiedlichen Materialien fleißig gebastelt und jedes einzelne Kind konnte am Schluss sein selbst erstelltes Produkt mit nach Hause nehmen. So entstanden beispielsweise tolle Leichtbau-Flieger, Milchtüten-Raddampfer oder auch Gartenschlauchtaschenlampen. Nach der Fertigstellung wurden die gebastelten Sachen natürlich auch gleich ausprobiert. Neben den Bastelarbeiten in den Gruppen waren in der Aula zusätzlich diverse Mitmach-Experimente für die Kids aufgebaut. Dabei durften sie Spürnase3640zum Beispiel in der Luft eines Fönes Tischtennisbälle jonglieren oder in einem aufgeblasenen Luftballon ein Geldstück kreisen lassen.

Grundschüler aus Halen und Höltinghausen, die Lust haben, auch künftig aktiv tolle Experimente zu Themen wie Wind, Wasser, Feuer, Strom usw. durchzuführen, können gegen eine geringe Gebühr dem Verein „Spürnasen e.V.“beitreten. Für die Zukunft sind sogar Exkursionen zu verschiedenen Firmen in der Umgebung geplant. Die nächste Veranstaltung für die „Spürnasen“ findet am 21. November statt – dabei dreht sich dann alles um das Thema „Luft“. Alle weiteren Informationen zu den Aktivitäten des Vereins, zum Beitritt usw. finden Interessierte auf der Internetseite „www.spuernasen-emstek.de.

Ein Gedanke zu “Technik kann …

  1. Der Verein hatte die Veranstaltung hervorragend organisiert! Dieser Nachmittag hat Spaß gemacht!