Christopher Wübbelmann beendet nach 18 Jahren seine Trainer-Tätigkeit bei der JSG

Der aktuelle Trainer der Landesliga-A-Jugend-Fußballer der
Jugendspielgemeinschaft Emstek/Bethen/Höltinghausen, Christopher Wübbelmann, beendet nach dieser Saison seine Trainer-Tätigkeit in der JSG. Nach insgesamt 18 Jahren als Übungsleiter im Jugendbereich (von der G-Jugend bis zur A-Jugend) soll im Sommer nun endgültig Schluss sein.
Christopher Wübbelmann konnte dabei im Laufe der Jahre sehr viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Unter anderem hat er vor einigen Jahren – als Co-Trainer unter Bernd Diekmann – die damalige C-Jugend zur Bezirksmeisterschaft geführt. Es folgten weitere Jahre als Trainer in der Bezirksliga und zwei Jahre in der Landesliga.
Es wäre ein toller Abschied für Christopher Wübbelmann, wenn den JSG-Kickern zum Ende der Saison der erneute Klassenerhalt in der Landesliga gelingen würde.

Lena Walter „Sportlerin des Jahres“ beim SV Höltinghausen

Wieder einmal sehr gut besucht war am vergangenen Samstag der Sportlerball des Sportvereins Höltinghausen im Saal „Waikiki“ in Cappeln. Bei prächtiger Stimmung haben Vereinsmitglieder aus allen Altersschichten, sowie Freunde und Gönner des Vereins dementsprechend bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Nach den ersten Tanzrunden folgte mit der Verlosung der großen Tombola erste Höhepunkt des Abends. Dabei wurden unter den Gästen etliche Sachpreise – unter anderen sehr viele Präsentkörbe und Gutscheine – verlost. Das richtige Los für den Hauptpreis hatte Jonas Thobe erworben und dadurch eine tolles Mountainbike gewonnen, während Holger Lanfer der zweite Preis, eine hochwertige „SVH-Feuertonne“ zugelost wurde.

Als SVH-Vorsitzender Daniel Schnieders etwas später Lena Walter zur „Sportlerin des Jahres 2023“ kürte, kannte die Stimmung im Saal keine Grenzen mehr und die Geehrte wurde frenetisch von den Gästen gefeiert. Lena Walter ist bereits seit frühester Kindheit beim SVH aktiv. Sie hat ihre sportliche Karriere zunächst beim Kinderturnen begonnen, wechselte dann später zu den „Minis“ der Handballabteilung. Dort hat sie alle Jungendmannschaften durchlaufen und ist heute noch Leistungsträgerin der I. Damen-Mannschaft. Darüber hinaus engagiert sie sich seit vielen Jahren als Trainerin im Jugendbereich der Handballabteilung.



C-Jugend-Fußballer haben neue Trikots bekommen


Der in Höltinghausen ansässige Fachbetrieb „Blömer. Ihr Maler“ hat sich mit einer Trikotspende erneut in der Nachwuchsarbeit engagiert: Die Bezirksliga-Kicker der I. C-Jugend der JSG Emstek-Bethen-Höltinghausen sind kürzlich mit einem neuen Trikotsatz ausgestattet worden. Die Mannschaft bedankte sich mit einem Präsent bei Hannes Blömer von der Firma „Blömer.Ihr Maler“, die sich seit vielen Jahren immer wieder beim SV Höltinghausen bzw. der JSG Emstek-Bethen-Höltinghausen engagiert, für das neue Outfit.

Sehr gute Jugendarbeit des SV Höltinghausen zahlt sich aus

In den letzten Jahren sind nach und nach sehr viele Nachwuchsfußballer aus der SVH-Jugendabteilung in die erste Mannschaft integriert worden. In der aktuellen Saison stellt der SVH sicherlich den jüngsten Kader aller Cloppenburer Kreisligisten. Aber nicht nur das, denn die „jungen Wilden“ haben einen prima Start in die Saison hingelegt und mit ihrem attraktiven Tempofußball in den Punkt- und Pokalspielen bereits so machen Gegner in die Schranken gewiesen. Das Beispiel des SV Höltinghausen zeigt, wie wertvoll die tolle Jugendarbeit für den Verein ist, denn auch die Zuschauer kommen voll auf ihre Kosten und sind sehr erfreut darüber, Woche für Woche „ihren Jungs“ bei den Spielen zuzugucken.

Für den erfolgreichen Saisonstart wurde die erste Mannschaft kürzlich gleich vierfach belohnt: Von der Firma „Gemüse & Pflanzenhof Lüske“ aus Höltinghausen haben sie neue schwarze Ausweichtrikots bekommen, während die Firma   „Jungpflanzen Lüske“ aus Höltinghausen neue Trainingsanzüge gestiftet hat. Darüber hinaus wurden die Fußballer mit neuen Aufwärmshirts, gestiftet von der Höltinghauser Firma „Blömer. Ihr Maler“, sowie langärmlichen und Aufwärm-Pullis, gesponsert von, „Fliesenverlegung Krümpelbeck & Banemann“ aus Halen  ausgestattet.

Das gesamte Team und der Vorstand des SV Höltinghausen möchten sich auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bei allen Sponsoren für die tolle Unterstützung bedanken.

Text und Fotos: Stefan Plate

Neuer Trikotsatz für die II. Herren des SVH

Die Fußballer der II. Herren-Mannschaft des SV Höltinghausen, welche die gerade abgelaufenen Saison in der 1. Kreisklasse mit einem guten 9. Platz belegten, haben vor ein paar Wochen einen neuen Trikotsatz bekommen. Gestiftet wurde der Trikotsatz von der Firma „Blömer. Ihr Maler“ aus Höltinghausen, die schon seit vielen Jahren den Sportverein als Sponsor unterstützt. Die Mannschaft von Trainer Christian Menke (stehend li.) bedankte sich bei Hannes Blömer (stehend 2. von re.) für die großzügige Spende.

„E-lektrisch“ sponsort Trikots für Juniorinnen der Handball-B-Jugend


Die weibliche B- Jugend der Handballabteilung des SV Höltinghausen hat eine neuen Trikotsatz bekommen und bedankt sich dafür herzlich bei Ewald Wölk, dem Geschäftsführer von „E-lektrisch„.

Bereits in der vergangenen Saison hat Ewald die Mädels mit Aufwärmtrikots ausgestattet, mit denen sie die Meisterschaft für sich entscheiden konnten.

Die SVH-Nachwuchshandballerinnen hoffen, mit den neuen Trikots von „E-lektrisch“ auch in der kommenden Saison weitere Erfolge einfahren zu können und freuen sich auf eine weitere Zusammenarbeit mit Sponsor Ewald Wölk.

Jan Middendorf wurde mit DFB-Urkunde ausgezeichnet

Aus den Händen von Kreisjugendobmann Karl-Heinz Deeken (2.v.li.) hat Jan Middendorf (2.v.re.) die Urkunde des DFB überreicht bekommen. Sein Trainerkollege Niklas Südbeck (re.) und Mannschaftskapitän Hannes Wessels wurden von Karl-Heinz Deeken ebenfalls für diese tolle Aktion ausdrücklich gelobt.

Eine besondere Ehrung hat kürzlich Jan Middendorf vom SV Höltinghausen bekommen: Als Fußball-Trainer der B-Jugend- Spielgemeinschaft Emstek/Bethen/Höltinghausen ist er im Rahmen der DFB-Aktion „Fair ist mehr“ mit einer Urkunde für besonders faires Verhalten ausgezeichnet worden. Grund für die Auszeichnung war eine entsprechende Meldung von GW Brockdorf an den NFV. Im Bezirksliga-Punktspiel beider Teams hatte der Brockdorfer Torwart, nach einem Zusammenprall zweier Spieler im Strafraum, den Ball absichtlich ins Toraus geworfen, damit die Spieler behandelt werden konnten. Aus der anschließenden Ecke hatte die JSG ein Tor zum 2:1-Anschlusstreffer erzielt, was beim Gegner verständlicherweise auf wenig Verständnis stieß. Nachdem das Spiel fortgesetzt worden war, hat Jan Middendorf seiner Mannschaft gesagt, dass sie die Brockdorfer Spieler nicht angreifen sollten, damit diese ungehindert ein Tor (zum 3:1) erzielen konnten. Es war also kein Spiel, bei dem die JSG in Führung lag, sondern mit dem erzielten Anschlusstreffer das Match eventuell noch hätte drehen können.

Mit dieser Aktion hat Jan Middendorf, der bereits seit vielen Jahren als Trainer des SV Höltinghausen bzw. der Jugend-Spielgemeinschaft tätig ist, bewiesen, dass der „Fair-Play-Gedanke“ im Fußball immer an erster Stelle – vor Ehrgeiz und Erfolg – stehen sollte.